Lyrics

Das Booklet

Inhaltsverzeichnis
Macht des Wortes power of the word / 2:32 TITEL 1
Gnade grace / 3:44 TITEL 2
Ewigkeit eternity / 4:05 TITEL 3
Hymnus hymn / 1:59 TITEL 5
Meiner Schwachheit in my weakness / 5:50 TITEL 6
Psalm psalm / 4:31 TITEL 7
Bitten intercession / 2:33 TITEL 8
Gebet prayer / 1:12 TITEL 10
Magnificat magnificat / 5:08 TITEL 11
Salve Regina salve regina / 3:07 TITEL 12

Macht des Wortes power of the word / 2:32 TITEL 1Download
Ich danke dem, der mir Kraft gegeben hat: Christus Jesus, unserem Herrn. Er hat mich für treu gehalten und in seinen Dienst genommen, obwohl ich ihn früher lästerte, verfolgte und verhöhnte. Aber ich habe Erbarmen gefunden, denn ich wusste in meinem Unglauben nicht, was ich tat. So übergroß war die Gnade unseres Herrn, die mir in Christus Jesus den Glauben und die Liebe schenkte.

Das Wort ist glaubwürdig und wert,
dass man es beherzigt:
Christus Jesus ist in die Welt gekommen,
um die Sünder zu retten.
1 Tim 1,12-15
Musik: Edgar Unterkirchner

Nach oben.

Gnade grace / 3:44 TITEL 2Download
O Gott, komm mir zu Hilfe – Herr eile mir zu helfen – Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen. Halleluja.

Lobet, ihr Knechte des Herrn,
lobt den Namen des Herrn!
Der Name des Herrn sei gepriesen,
von nun an bis in Ewigkeit!
Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Untergang,
wird gelobt der Name des Herrn.

Erhaben ist der Herr über alle Völker,
über die Himmel seine Herrlichkeit.
Wer gleicht dem Herrn, unserem Gott,
der oben thront in der Höhe,
der in die Tiefe niederschaut,
auf Himmel und Erde?

Den Geringen richtet er auf aus dem Staub,
aus dem Schmutz erhebt er den Armen:
Er lässt ihn thronen bei Fürsten,
bei den Fürsten seines Volkes.
Die Kinderlose des Hauses lässt er thronen,
als frohe Mutter von Kindern. Psalm 113

Ehre sei dem Vater und dem Sohne und
dem Heiligen Geiste. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Durch die Gnade Gottes bin ich was ich bin, sein gnädiges
Handeln an mir blieb nicht ohne Wirkung.
1 Kor, 15,10
Melodie und Text: Benediktiner Antiphonale der Abtei Münsterschwarzach
Nach oben.

Ewigkeit eternity / 4:05 TITEL 3Download
Danken sollen dir Herr, alle Herrscher der Erde,
wenn sie die Worte deines Mundes vernehmen.
Sie sollen singen auf den Wegen des Herrn:
„Die Herrlichkeit des Herrn ist gewaltig.“

Der Herr wird meine Sache führen.
Herr, deine Liebe währt ewig.
aus Psalm 138

Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste.
Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit
und in Ewigkeit. Amen.

Mit Freuden rühme ich mich meiner Schwachheit,
dass Christi Kraft in mir wohne.
Musik: Edgar Unterkirchner
Melodie und Text: Benediktiner Antiphonale der Abtei Münsterschwarzach

Nach oben.

Hymnus hymn / 1:59 TITEL 5Download
Staunend sehen wir deines Lebens Wandlung:
Saulus hießest du, und ein Feind der Christen,
Paulus bist du jetzt, und als Christi Zeuge,
wird dir die Krone.

Als sein Licht dich trifft, fällst du blind zu Boden,
stehst verwandelt auf, seinem Ruf zu folgen.
Eingetaucht in ihn, bist du neu geworden,
Glied seines Leibes.

Auserwählt vom Herrn, um das Wort zu künden,
streust du seine Saat, wirst der Heiden Lehrer,
hast am eignen Leib, hast durch Tod und Leben
Christus verherrlicht.

Bringe unser Lob vor den höchsten Vater,
bring es vor den Sohn, der dich rief in Gnade,
bring es vor den Geist, dessen Kraft dich drängte,
Christus zu künden!
Amen.
Musik: Edgar Unterkirchner
Melodie und Text: Benediktiner Antiphonale der Abtei Münsterschwarzach

Nach oben.

Meiner Schwachheit in my weakness / 5:50 TITEL 6Download
Für mich ist Christus das Leben, und Sterben ist mir Gewinn.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.
Meiner Schwachheit will ich mich rühmen:
Christi Kraft soll in mir wohnen.
2 Kor 12,9; Phil 1,21
Musik: Edgar Unterkirchner | Martin Moro
Melodie und Text: Benediktiner Antiphonale der Abtei Münsterschwarzach

Nach oben.

Psalm psalm / 4:31 TITEL 7Download
Der Herr ist gnädig und barmherzig.
Langmütig und reich an Gnade.

Der Herr ist gütig zu allen.
Sein Erbarmen waltet über all seinen Werken.

Der Herr ist verlässlich in all seinen Worten.
Huldvoll in all seinen Werken.

Der Herr stützt alle, die fallen.
Er richtet alle auf, die gebeugt sind.

Der Herr ist allen, die ihn rufen, nahe.
Allen, die zu ihm aufrichtig rufen.

Er handelt denen zu Gefallen, die ihn fürchten.
Er hört ihr Schreien und rettet sie.
aus Psalm 145
Musik: Edgar Unterkirchner | Martin Moro
Melodie und Text: Benediktiner Antiphonale der Abtei Münsterschwarzach

Nach oben.

Bitten intercession / 2:33 TITEL 8Download
Lasset uns beten zu Jesus Christus,
denn er ist unser Leben und unsere Auferstehung:

Für unseren Papst Benedikt und unseren
Bischof Alois: Führe sie durch deinen Geist.

Für die Kranken und Leidenden: Lass sie
die Gemeinschaft mit dir erfahren.

Für die Obdachlosen und Flüchtlinge:
Lass sie einen Ort finden,
wo sie menschenwürdig leben können.

Um das tägliche Brot: Hilf,
dass niemand zu hungern braucht.

Für unser Volk: Schenke ihm Einheit und Frieden.

Für die Verstorbenen: Nimm sie auf in deine
ewige Wohnung.
ostkirchlich
Nach oben.

Gebet prayer / 1:12 TITEL 10Download
Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
Mt 6,9-13
Rimskij-Korsakow
Nach oben.

Magnificat magnificat / 5:08 TITEL 11Download
Denn Großes hat an mir getan der Mächtige,
und sein Name ist heilig.

Sein Erbarmen währt von Geschlecht zu Geschlecht,
über denen, die ihn fürchten.

Die Hungrigen hat er erfüllt mit Gütern,
und Reiche weggeschickt mit leeren Händen.

Die Mächtigen hat er vom Thron gestürzt,
und hat erhöht die Niedrigen.

Denn Großes hat an mir getan der Mächtige,
und sein Name ist heilig.

Mit seinem Arm vollbrachte er machtvolle Taten.
Er hat zerstreut die im Herzen voll Hochmut sind.

Die Mächtigen hat er vom Thron gestürzt,
und hat erhöht die Niedrigen.

Die Hungrigen hat er erfüllt mit Gütern,
und Reiche weggeschickt mit leeren Händen.

Er hat sich angenommen seines Knechtes Israel,
eingedenk seines Erbarmens,
wie er es unseren Vätern verheißen hat,
Abraham und seinem Stamm auf ewig.
Lukas, 1, 46-55
Musik: Edgar Unterkirchner
Melodie und Text: Benediktiner Antiphonale der Abtei Münsterschwarzach

Nach oben.

Salve Regina salve regina / 3:07 TITEL 12Download
Salve, Regina, mater misericordiae,
vita, dulcedo et spes nostra, salve.
Text: 11. Jhdt. | Melodie: 17. Jhdt. nach Henri Du Mont
Nach oben.